B / L / O und/art | Heinrichstr. 3 | 50999 Köln | Email: BLO@undart.de

art in context - Kunst spiegelt die Welt

Barbara Locher-Otto

Barbara Locher-Otto

 

Objekte, Installationen, Video, Fotografie

Vergrößern der Bilder per Klick auf ein Bild

 

Copyright: B/L/O undart - Barbara Locher-Otto, Köln 2012 Copyright: B/L/O undart - Barbara Locher-Otto, Köln 2012 Copyright: B/L/O undart - Barbara Locher-Otto, Köln 2012

 

Copyright: B/L/O undart - Barbara Locher-Otto, Köln 2012 Copyright: B/L/O undart - Barbara Locher-Otto, Köln 2012 Copyright: B/L/O undart - Barbara Locher-Otto, Köln 2012

 

top

 

Exhibition:

Fine ArtsLOGO!
Barbara Locher-Otto

29. KunstTage Rhein-Erft 2017

16. September 2017, 12.00 – 19.30,
17. September 2017, 11.00 – 18.00
Eintritt frei
Abtei Brauweiler, Ehrenfriedstr. 19
50250 Puhlheim-Brauweiler

Kreuzgang

Externer Link www.rhein-erft-kreis.de/Extranet/kulturnetz/kunsttage/

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

LOGO, schöne Welt!LOGO, schöne Welt!  
Barbara Locher-Otto
Abschlussausstellung Bachelor of Fine Arts, Bildenden Kunst Bildhauerei

Werbeplakate auf Litfaßsäulen transportieren ihre Versprechen auf eine schöne Welt, Marken - Logos prägen sich mit hohem Wiedererkennungswert in die Köpfe der Menschen ein. In der digitalen Welt mutieren Logos zu Apps, eingängig für den schnellen Click.
Aus dem Material der über Jahre gewachsenen Plakatschichten von Litfaßsäulen werden Objektegezeigt, angelehnt an Logos und Apps. Die Auflösung der Oberflächenlädt ein, tiefer in die Logik der Warenwelt zu blicken.

flyer Flyer: Logo, schöne Welt?

Vernissage:
Donnerstag, 29.06.2017, 18.00 Uhr

Begrüßung
Alexander Stotz, CEO Ströer Media Deutschland GmbH

Einführung
Professor Andreas Kienlin, Fachbereichsleiter Bildende Kunst, Bildhauerei, Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

Ausstellungzeitraum
Donnerstag, 29. Juni 2017 bis 19. Juli 2017

Besichtigungszeiten:
Dienstag bis Donnerstag, 14.00 – 18.00 Uhr.
BesucherInnen melden sich bitte am Empfang an.

Führung und Gespräch mit der Künstlerin:
5.Juli 2017 und 19. Juli, jeweils 16.00 Uhr

Ausstellungsort
Ströer SE & Co. KGaA, Konzernzentrale, www.stroeer.com
Ströer-Allee 1, 50999 Köln-Sürth
Tel.: 02236 - 9645-0

Anfahrtsbeschreibung
Externer Link www.stroeer.com/kontakt/anfahrt.html
Öffentliche Verkehrsmittel: Linie 16, Haltestelle Köln-Sürth

Weitere Informationen und Kontakt
Externer Link www.alanus.edu

Barbara Locher-Otto, blo@undart.de

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Fine Arts

Fine Arts Kunstmarkt im Kloster Eberbach
am 5. und 6. November 2016
Creme de la Creme der Kunst
Externer Link www.FineArts-KlosterEberbach.net

S yO S- Save yourSouls
… ein künstlerischer Aufruf, Position zu beziehen
Barbara Locher-Otto
INSTALLATION- Basilika - Kloster Eberbach

S yO S
Versinken wir
im Meer der Gleichgültigkeit?
Schließen wir unsere Augen
angesichts der Fliehenden?
Sind wir taub
durch die schrillen Töne der Dumpfheit?
Wo findet das Boot einen Hafen?
Teilt die Hoffnung!
Save yourSouls

Die Kunst-Installation nimmt Bezug auf das internationale Signal “Save OurSouls”- "Rettet unsere Seelen“, mit dem um Hilfe in der Not gerufen wird.Menschen suchen Rettung im stürmischen Meer, fliehen vor Dürre und Hunger,vor Katastrophen, vor Vertreibung, Verfolgung und Krieg.Wer reicht die Hand, bietet Hoffnung, wer bezieht Position?
Mit dem Material aus Rettungsdecken, einem Schlauchboot aus dem sich Armeherausstrecken, gefertigt aus transparentemKunststoffband,platziertdie raumgreifende Installation in der Basilika das Thema an zentralem Ort.
Die Gold- und Silberbeschichtung der Rettungsdecken schützt vor Kälte oder Hitze. Gleichzeitig stellt sie die Metapher für viele Fluchtgründe dar. Nähme man den Reichtum der Welt zum Wohle der Menschheit, wäre vieles anders. Mitten in der Kunstmesse ist hier ein Platz der Nachdenklichkeit gesetzt.

Ort:
Kloster Eberbach bei 65346 Eltville am Rhein
Im Weinanbaugebiet Rheingau liegt Eltville am Rhein. Die nächsten größeren Städte sind Frankfurt und Wiesbaden.

Öffnungszeiten:
05. und 06. November 2016
Samstag und Sonntag von 10 - 18 Uhr

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Wie wir lebenWie wir leben: Kunst-Orte im öffentlichen Raum
Vom 24. Bis 29. Oktober 2016 wird Bonn Schauplatz künstlerischer Interventionen.

Externer Link 20 Jahre UN-Stadt: Was macht der Rollrasen im Bonner Loch? - Lokalzeit aus Bonn - Sendung - Video - Mediathek - WDR

Angesichts von Krisen, Kriegen, Terror und Not wird mit „20 Jahre deutsche UNO-Stadt Bonn“ auf die 17 Entwicklungsziele der UNO aufmerksam gemacht. Künstlerinnen und Künstler der Alanus Hochschule greifen die Themen in künstlerischen Aktionen auf.
Einzelbeitrag: Barbara Locher-Otto zieht Mobile Linien durch die Stadt:
In einer Performance werden temporäre Verbindungslinien durch die Stadt gezogen und die Stadt „verzeichnet“.
Am 29.Oktober am Bonner Tag der Vereinten Nationen ist eine Auswahl der Arbeiten am Bonner Marktplatz zu sehen.

pdf-datei Flyer: Wie wir leben. Kunst-Orte im öffentlichen Raum

pdf-datei Flyer: Tag der Vereinten Nationen

 

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Schichten Copyright: Barbara Locher-Otto28. KunstTage Rhein-Erft - Kunstgenuss ohne Schwellenangst
20. August 2016, 12.00 – 19.30
21. August 2016, 11.00 – 18.00
Eintritt frei
Abtei Brauweiler, Ehrenfriedstr. 19, 50250 Puhlheim-Brauweiler

„Schichten“
Einzelbeitrag Barbara Locher-Otto im Prälaturgebäude OG 1.107

Wie eine Haut so wachsen sie, Schicht für Schicht. So entsteht die Schale. Nur die äußere Haut zeigt ihre Werbung, darunter modert es, zeigt sich Vergangenes.
Auf Litfaß-Säulen entstehen über die Zeit Papier-Schichten, die erst nach mehreren Jahren abgenommen werden. Diese Schalen regen Erinnerungen, Wahrnehmungsebenen, Fantasien an und dienen als Material der raumgreifenden Installation.

pdf-datei Flyer zur Veranstaltung
Externer Link www.rhein-erft-kreis.de/Extranet/kulturnetz/kunsttage/

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Kunst im Raum Cover Kunst im Raum  - Vorhang auf vom 3. bis 5. Juni, Gelsenkirchen, Rotthausen
Mit einer raumgreifenden Installation thematisieren Barbara Locher-Otto und Miriam Hamel das Verhältnis von Volkshaus und Stadtteil. Aus vielen Einzelbeiträgen aus der Bevölkerung entsteht eine große, raumbezogene Installation im großen Saal des Volkshauses, die ein Abbild verschiedenster Lebenswelten erzeugt und dadurch den Saal auf neue Weise erlebbar macht.

Einführung durch Prof. Dr. Gabriele Oberreuter, 03. Juni 2016, 18:00 Uhr
Öffnungszeiten: 03.-05. Juni 2016, 16:00-22:00 Uhr, Eintritt frei
Ort: testbetrieb Volkshaus Rotthausen, Grüner Weg 3, 45884 Gelsenkirchen

testbetrieb Volkshaus Rotthausen, Grüner Weg 3, 45884 Gelsenkirchen
Externer Link www.testbetrieb-volkshaus.de | Externer Link www.facebook.com/testbetriebvolkshaus

pdf-datei Flyer zur Veranstaltung

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Kafka31 Copyright: Barbara Locher-OttoKAFKA
„No 31 - KAFKA'S aphoryzms“
Kunstprojekt Kunstakademie Krakau,
Ausstellung Krakau April 2016,
Bonn – Siegburg September 2016

Places & Spaces
Gemeinschaftsausstellung von Studierenden der Jan-Matejko Kunstakademie Krakau und der Alanus Hochschule im bunker k101.
Gezeigt werden Installationen, Fotografien, Skulpturen, Malerei, Objekte und Videos.

Vernissage
22. Juni 2016, 20:00 Uhr
Grußworte:
Vizekonsul Przemyslaw Gembiak, Generalkonsulat der Republik Polen
Petra Bossinger, Vorstandsmitglied, Förderkreis Hochbunker Körnerstraße 101 e.V

Einführung:
Prof. Zbigniew Bajek, Kunstakademie Krakau
Prof. Dr. Ulrika Eller-Rüter, Alanus Hochschule

Ausstellungsort
bunker k101
Körnerstraße 101
50823 Köln-Ehrenfeld
bunkerk101.de
facebook.com/bunkerk101

Öffnungszeiten
24. - 26. Juni 2016 // 29. - 30. Juni 2016
02. - 03. Juli 2016 // 05. Juli 2016
jeweils von 18:00 bis 21:30 Uhr

pdf-datei Flyer zur Veranstaltung

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

TAKTAKTAK.TAK
Skulpturen, Installationen, Videos der Studierenden der Alanus Hochschule
10. – 20.01.2016
Kurfürstliches Gärtnerhaus
Beethovenstr. 1, 53115 Bonn

pdf-datei Flyer zur Veranstaltung

 

 

 

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Erinnerungsorte CoverErinnerungsorte
Ausstellung im ehemaligen Kinderheim Köln-Sülz
20. -24. Juni 2015

Auf Einladung des „Fördervereins Erinnerungsorte Kinderheim Köln-Sülz e.V.“ haben sich Studierende der Bildenden Kunst und Architektur der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter bei Bonn sowie der Hochschule der Bildenden Künste Saar mit dem Thema „Erinnerung“ im Kontext der fast 100-jährigen Geschichte des Kinderheims Köln-Sülz auseinandergesetzt. Die Ausstellung zeigt künstlerische Positionen, gestalterische Konzepte und methodische Herangehensweisen, die einen Beitrag leisten zur Frage, wie an diesem besonderen Ort der Vergangenheit gedacht, das Gegenwärtige erlebt und das Zukünftige gestaltet werden kann.

pdf-datei Flyer zur Veranstaltung

 

 

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Cover Outside the Box„Outside The Black Box“
Eine Ausstellung mit Werken von Künstler/innen der Alanus Hochschule und mit Werken des Psychiatriemuseums „Ver-rückte Zeiten“ im Haus 15 in der LVR-Klinik Bonn. Das Ziel des Projektes ist, die Grenze zwischen psychiatrischen Einrichtungen und der Gesellschaft zu öffnen. Dabei werden verschiedene Fragenaufgegriffen: Inwiefern kann man von einer Psychiatrie als „Black Box“ sprechen? Wieso werden Menschen mit psychischen Erkrankungen von der Gesellschaft oftmals ausgeschlossen?

Sonntag, 29. November bis Freitag, 11. Dezember 2015
LVR-Klinik Bonn, Kaiser-Karl-Ring 20, 53111 Bonn, Haus 19

pdf-datei Flyer zur Veranstaltung

 

 

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

BARBARA LOCHER_OTTO
...UND WEG! ZWEITE HAUT IN FETZEN
Fetzen verbinden sich zu neuen Geweben. Stränge aus Altkleidern finden sich zu imaginären Formen. Sie laden ein zur Interaktion: einsteigen, umhängen, ausprobieren.
Ist Kleidung Identität, Status, Schutz?

pdf-datei Flyer zur Veranstaltung

Ausstellung 10.05 .- 14.05.2015  Bunker 101
Körnerstr. 101, 50823 Köln-Ehrenfeld
So. 10.052015, 15.00 – 21.00
Mo. 11.05. bis Mi. 13.05.2015, 17.00 – 20.00
Do. 14.05.2015, 15.00 – 20.00

VernissageSo. 10.05.15, 15.00
Professor Jochen Breme,Fachbereich Bildhauerei
Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft
FinissageDo. 14.05.2015, 15.00 – 20.00
mit Performerin Johanna Sarah Schlenk

Talkrunde Sonntag 10.05.15, 19.00 - 21.00
Kleidung als Massenware, genäht in Afrika, Asien... Billig-Anbieter in bester städtischer Verkaufslage und Online-Handel locken zu schnellem Kauf.
Wie funktioniert der Kreislauf von Fertigung, Verkauf bis hin zum Sammelsack und zurück auf afrikanische Märkte? Und welchen Auswirkungen hat dies auf ProduzentInnen und VerbraucherInnen, gibt es Alternativen?

Thomas Ahlmann, Dachverband FairWertung e.V.
Annika Cornelissen, FEMNET e.V.
sustainablefashion - Stammtisch Köln, modeprotest … für eine nachhaltig gekleidete Zukunft!
Francois Koutouan, Geschäftsführer DAKO e.V., Deutsch-Afrikanische Kooperation
Prof. Dr. Gabriele Oberreuter
Institut für philosophische und ästhetische Bildung
Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft
Barbara Locher-Otto, Künstlerin

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

„Ode aan de Overgabe“
Juli – August 2014, Bredevoort, Niederlande

www.st-beeldhouwerij-thorvald.nl

 

 

 

 

 

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

"innerorts"

VERNISSAGE
Samstag, 9. November 2013, 18.00 Uhr
pdf Einladungskarte (pdf)

Zu Gast im Haus der Alfterer Geschichte
Wir laden ein zu der Ausstellung „innerorts“ von vier Künstlerinnen und Künstlern der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter. Entstanden aus einem Projekt zu ortsbezogenem Arbeiten im öffentlichen Raum zeigt „innerorts“ vier individuelle Positionen der künstlerischen Auseinandersetzung mit äußeren und inneren Orten zwischen Alfter und Wahner Heide.

ES STELLEN AUS
Heidi Hildebrand
Tobias Löblich
Barbara Locher-Otto
Christiane Wien

VERNISSAGE
Samstag, 9. November 2013, 18.00 Uhr

AUSSTELLUNGSDAUER
9. November bis 24. November 2013
dienstags 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr
donnerstags 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr
samstags 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
sonntags 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr

AUSSTELLUNGSORT
Haus der Alfterer Geschichte
Hertersplatz 19 (hinter der kath. Kirche St. Matthäus)
53347 Alfter
Weitere Informationen unter Externer Link www.hdag.info

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

„Mein letztes Hemd –
ein künstlerisches Experiment“

VERNISSAGE
Samstag, 14. September 2013, ab 15.00 Uhr
pdf Einladungskarte (pdf)

Barbara Locher-Otto zeigt ein Exponat im Rahmen dieser Ausstellung.
Die Vernissage findet am Samstag, 14. September im Rahmen des Firmenjubiläums der Firma Bestattungen Bockshecker statt.
Das Thema ist eine Auseinandersetzung mit dem Leben. Die Besucherinnen und Besucher erwartet eine interessante, anregende und auch fröhliche Veranstaltung, was man vielleicht hinter dem Titel nicht vermutet.

AUSSTELLUNGSDAUER
Vernissage: Samstag, den 14. September 2013, ab 15.00 Uhr
Weitere Ausstellungstermine: 21. und 22.September 2013

AUSSTELLUNGSORT
Bestattungen Bockshecker
Am Schröterkreuz 5, 53572 Unkel
Externer Link www.bestattungen-bockshecker.de

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

biennale 2012, 14. – 17. September 2012 in Poznan

Externer Link www.mediations.pl/en/biennale/idea-2012

B-L-O-und/art ist eingeladen und stellt aus auf der
biennale 2012, 14. – 17. September 2012 in Poznan.
“The unknown exists with the same intensity as the known or everything already comprehended. Perhaps a better way of putting it is: what exists, exists; what does not exist, exists as well.
Das Unbekannte existiert mit der gleichen Intensität wie das Bekannte oder alles bereits Begriffene. Vielleicht eine bessere Art, es auszudrücken ist: Was existiert, existiert, was nicht existiert, existiert auch.“
Dr. Tomasz Wendland, Director biennale, Art Director

top

Die Kunst zum Leben

Den Kopf frei bekommen, Kreativität Raum geben, neue Perspektiven entwickeln….
Das geschieht durch künstlerische Auseinandersetzung mit sich und der Welt.
Räume hierzu bieten die Sommerakademie Alfter und das Festival Sommerblut in Köln.

Externer Link www.sommerakademie-alfter.de

Kontakt und Anmeldung:

Stefanie Gather
Projektleitung Sommerakademie Alfter, Johannishof
D 53347 Alfter, Tel: 0 22 22 - 93 15 95
Email: stefanie.gather@alanus.edu oder post@sommerakademie-alfter.de

 

www.sommerblut.de
Sommerblut Festival der Multipolarkultur

Das Sommerblut Kulturfestival wurde 2006 gegründet und engagiert sich für alternative Kulturprojekte innerhalb des kulturellen Lebens der Stadt Köln. Zur Philosophie gehört es, aktuelle politische und kulturelle Themen im Spannungsfeld sich ständig verändernder gesellschaftlicher Rahmenbedingungen aufzugreifen. Dazu entsteht jedes Jahr ein offenes, alternatives, internationales und vielfältiges Kulturprogramm, bei dem vor allem inklusive, integrative und professionelle Kulturprojekte im Fokus stehen.

 

top Zum Seitenanfang